Tattooentfernung mittels Laser/PlexR?

LunaPark
· Erstellt am 10.02.2020 · Update 12.04.2022

Guten Tag, ich würde gerne einen Teil eines frischen Tattoos entfernen lassen. Es besteht aus schwarzen Linien, der Bereich ist dreieckig (Seitenlängen 6 cm, 6 cm, 11 cm, Fläche ca. 27,5qm). Es handelt sich um einen abstrakten Bereich, der größer geworden ist, als gedacht. Mir wäre gegebenfalls schon mit der Entfernung einzelner Linien geholfen, wenn so genaue Entfernungen möglich sind. Die Tätowierung befindet sich an der Hüfte.

Ich interessiere mich für die PlexR-Methode, da die Partikel aus dem Körper entfernt werden. Dafür sind allerdings keine Erfahrungsberichte zu finden. Für Informationen, die die Nachteile und Grenzen dieser Methode beleuchten wäre ich dankbar. Mich interessiert, ob es hier durchführbar wäre und wie die Erfolgsaussichten sind.

Sonst käme eventuell auch eine Lasertherapie infrage. Hier würde mich ebenfalls interessieren, welcher am besten geeignet wäre.

Gerne auch mit ungefährem Preis- und Zeitrahmen , falls möglich. Vielen Dank!

Ich interessiere mich für Erfahrungswerte mit dem

Sind Sie sicher, dass Sie dieses Bild entfernen möchten?

1 Kommentar

Sind Sie sicher, dass Sie dieses Bild entfernen möchten?

  • Dr. Georgios Xydias

    Dr. Georgios Xydias

    12.04.2022

    Das mit dem Plex-dingsbums wird nicht funktionieren, das haben manche entdeckt, weil das Lasern seit 2021 nur noch Ärzte machen dürfen. Der Enlighten-Picosekundenlaser ist der beste, aber auch andere Picolaser könnten schwarze Tattoos ganz gut entfernen.

    BG
    Dr. Xydias

    Sind Sie sicher, dass Sie dieses Bild entfernen möchten?

Die auf Estheticon.de erschienen Informationen ersetzen in keinem Fall den Kontakt zwischen Arzt und Patient. Estheticon.de übernimmt keinerlei Haftung für jedwede Aussagen oder Dienstleistungen.

Wir hören Ihnen zu
Kommen Sie in unser Forum. Wir freuen uns auf Sie!