Erhalten Sie bis zu 1.000€ für Ihre Behandlung zurück

Jeden Monat haben Sie die Chance, zu gewinnen.
Bewahren Sie die Rechnung und nehmen Sie kostenlos teil!

Teilnehmen

Scheidenvorhof zu kurz nach Labioplastik?

Anonym
Korallenglanz
Hamburg · Erstellt am 9.06.2024 · letzte Antwort Heute 14:56

Ich hatte vor zwei Wochen eine Labioplastik aufgrund großer innerer Labien. Die Wundheilung war unproblematisch. Im Grunde sieht es auch schon sehr schön aus. Die Schwellung ist noch da. Was mir gestern aufgefallen ist, dass der Scheidenvorhof verkürzt ist/erscheint(?), also der Abstand zwischen Klitoris und Damm beträgt knapp 5 cm. Vor der Op waren das entspanntere Verhältnisse, etwa 6,5 cm, vermutlich weil die Klitorisvorhaut seitlich in die Labien eingenäht wurde, wurde die Klitoris etwas runtergezogen (ist das so?). So formschön das auch jetzt ist, bleibt der Scheidenvorhof so verkürzt oder gibt sich das nach Abschwellung der Labien? Wenn nein, dann wäre Geschlechtsverkehr kaum möglich oder würde zum Einreißen von Labien/Damm führen. Das Ganze liest sich sicher recht entspannt, aber ehrlich gesagt, seit gestern Abend bin ich sehr besorgt, immer wieder am heulen und kann mich kaum noch beruhigen. Ich danke für eine Empfehlung.

6 Kommentare

Anzeige
  • Anonym
    Korallenglanz
    Heute 14:56
    Bester Kommentar

    Diese Thematik hat mich schon viele Jahre belastet. Und ich habe mich sicherlich seit mindestens 2 Jahren intensiver mit dieser Thematik auseinandergesetzt. Entschieden habe ich mich am Ende für eine Operateurin, die vornehmlich Labioplastiken und auch Korrekturen durchführt. Ich denke weiterhin dass sie sehr erfahren ist und auch Expertise auf diesem Gebiet hat. Dennoch war ich letztes Wochenende fertig beim Anblick von meinem Intimbereich. Die anfängliche sehr starke Schwellung ist deutlich zurückgegangen. Die äußeren Labien sind noch deutlich geschwollen und die inneren Labien noch sehr berührungsempfindlich, aber auch noch geschwollen. Aktuell fast 3 Wochen nach der Op bin ich immer noch auf Panthenolsalbe und dicke Damenbinden angewiesen. Ohne diese Komponenten reibt die Schlüpper immer noch sehr. Ich werde mich in Geduld üben und abwarten... Danke nochmal!

  • Anonym
    Korallenglanz
    Heute 14:52

    Danke für den Tip mit Reddit und danke, das Du Deine Erfahrungen teilst!

  • Anonym
    gofem
    Gestern 22:52

    Ach ja wenn du magst kannst du ja mal bei Reddit im (englischsprachigen) "LabiaplastySurgery"-Sub mal nachfragen, ob die so einen Fall, dass Clit zu weit abgesenkt worden ist, schon mal hatten. Aber mach dich bitte nicht verrückt!

  • Anonym
    gofem
    Gestern 22:47

    Nein ich selbst bin nicht vom Fach. Ich hatte die OP aber selbst vor ein paar Jahren und habe mich zum Glück zuvor ausgiebig über das Thema informiert und mich somit auch richtig entschieden. Gelegentlich versuche heute noch meine Erfahrungen dazu weiterzugeben. Es ist halt immer noch ein schwieriges Thema. Schamlippen OPs sind mittlerweile kein seltener Eingriff mehr, aber niemand spricht darüber und es gibt immer noch zu viele Ärzte, die glauben sie könnten das so nebenbei anbieten und da wird der Eingriff gerne mal als eine Kleinigkeit abgetan. Dabei braucht es viel Handwerksgeschick und Erfahrung um den Eingriff so durchzuführen, dass die Mehrheit der Patientinnen zufrieden damit ist.
    Vermutlich hätte die Klitoris bei dir auch weniger stark abgesenkt werden können, das wäre aber auf Kosten des Ergebnisses gegangen. Wie weit die Clit abgesenkt werden kann, bzw. muss hängt sehr stark von der individuellen Ausgangslage ab und ich als Laie kann darüber generell kein Urteil fällen. Ich halte das aber für eher unwahrscheinlich, dass bei dir die Clit zu weit abgesenkt worden ist. Nach 2,5 Wochen tut sich da noch wahnsinnig viel. Es gibt immer wieder Patientinnen die nach der OP erst mal enttäuscht sind weil die Schamlippen nicht schließen und nach sechs Monaten nachdem die Schwellung dann ganz raus ist, schließen die Schamlippen dann doch.
    Und dass Clit zu weit abgesenkt worden ist, ist auch kein klassischer OP- Fehler wie er häufig gemacht wird. Gerade bei der Klitoris sind viele Ärzte eher zu zaghaft, als dass sie da zu viel machen. Der Klassiker ist da eher, dass der Mantel und die Stellung der Clit zu wenig oder gar nicht korrigiert werden, obwohl das fast immer notwendig ist.

  • Anonym
    Korallenglanz
    Gestern 20:10

    Hallo gofem,
    Danke sehr für Deine Antwort!

    Es wurde so operiert wie Du es beschrieben hast: ich hatte eine Klitorismantelstraffung mit Labienkorrektur auf beiden Seiten. Es ist alles noch recht geschwollen, zum Glück nicht mehr so wie direkt nach der Operation vor jetzt 2,5 Wochen. Und an sich sieht es sehr harmonisch aus und die Klitoris ist auch abgesenkt... Wäre es denn nicht möglich gewesen die Klitorisvorhaut zu straffen ohne die Klitoris so stark abzusenken? Dann wäre der Scheidenvorhof auch nicht verkürzt? Und das wäre nicht so verengt bzw. sähe nicht so verengt aus?

    Ich folge Deinem Rat... mehr als abwarten geht jetzt eh nicht mehr!

    Du klingst sehr erfahren. Bist Du selber in diesem Bereich tätig?

  • Anonym
    gofem
    Gestern 18:22

    Hallo wie geht es dir mittlerweile?
    Ich würde mir da jetzt überhaupt keinen Kopf machen. Nach der OP ist halt vieles noch ungewohnt und du musst auch bedenken, dass sich da noch viel abschwellen wird, zumal bei dir auch relativ viel gemacht worden scheint.
    Ich kenne jetzt deinen genauen Befund nicht, aber generell hört sich das für mich schon richtig an, so wie das bei dir gemacht worden ist. Manche Ärzte kürzen nämlich nur die Schamlippen und lassen die Clit so wie sie ist, weil sie unerfahren sind, bzw. die weil funktionalen Probleme aufgrund der vergrößerten Schamlippen für sie im Vordergrund stehen und die Ästhetik für sie zweitrangig ist. Das passt aber dann optisch überhaupt nicht mehr zusammen und sieht dann sehr unschön aus. Der Kitzler steht dann hervor und das sieht dann aus als wäre da ein kleiner Penis. Viele Frauen sind mit diesem Ergebnis unglücklich und lassen dann Nachkorrigieren. Deshalb sollte bei einer Schamlippen-OP immer die Klitorisvorhaut gestrafft werden und die Klitoris immer so weit wie Möglich in Richtung Scheideneingang abgesenkt werden, dann können die Schamlippen schön schließen und es sieht dann schön harmonisch und natürlich aus. Des weiteren ist die Clit dann aufgrund ihrer größeren Nähe zum Scheideneingang beim Geschlechtsverkehr gut stimulierbar und gleichzeitig in dieser Lage gut gegen unbeabsichtigte und unangenehme Berührungen bei Alltagsaktivitäten geschützt.
    Das wird sich sicher noch alles geben. Du muss einfach noch etwas abwarten und geduldig sein und dich auch mit deinem neuen Intimbereich anfreunden. Von Problemen beim Geschlechtsverkehr oder gar Rissen im Intimbereich aufgrund einer im Rahmen einer Schamlippenkorrektur durchgeführten Straffung des Klitorismantels und Verschiebung der Klitoris nach unten habe ich jedenfalls noch nie gehört.

Die auf Estheticon.de erschienen Informationen ersetzen in keinem Fall den Kontakt zwischen Arzt und Patient. Estheticon.de übernimmt keinerlei Haftung für jedwede Aussagen oder Dienstleistungen.

Wir hören Ihnen zu
Kommen Sie in unser Forum. Wir freuen uns auf Sie!
Anzeige