Neues Thema

Forumsbeiträge zu Anti-Aging

Wir können den Zeitverlauf nicht aufhalten, aber wir können den Alterungsprozess entschleunigen! Hier finden Sie Tipps und Anti-Aging-Behandlungen, die Ihnen helfen, Ihre Haut jung zu erhalten.

PRP, wie lassen sich Preisunterschiede erklären? Wie finde ich beste Angebot für mich?

Quentina751297
· Erstellt am 29.03.2021 · Update 7.08.2021

Sehr geehrte Ärzte,

ich bin sehr an einem Vampirlifting interessiert. Allerdings bin ich bezüglich der Preise sehr irritiert. Bei zb Heilpraktikern sind Preise im Bereich 100-300€ veranschlagt, bei Ärzten lese ich von 400 bis 800€ für eine Behandlung. Mich würde interessieren, wie diese Preisunterschiede zustande kommen? Gibt es da irgendwelche qualitativen Unterschiede? Andere Wirkung? Andere Haltbarkeit oä?

Und wie finde ich dann bei dem ganzen Wirrwarr einen "Anbieter", bei dem es dann auch wirklich wirkt?

Und was genau ist der Unterschied zwischen PRP welches eingeneedelt wird und dem, was direkt unter die Haut gespritzt wird? Ich möchte an Volumen gewinnen und ein paar Fältchen und Augenringe aufpolstern. Welche Methode ist da die beste?

Viele Grüße

Sind Sie sicher, dass Sie dieses Bild entfernen möchten?

1 Kommentar

Sind Sie sicher, dass Sie dieses Bild entfernen möchten?

  • Guten Tag,

    folgende Aspekte beeinflussen den Preis:

    1. Heilpraktiker dürfen PRP-Behandlungen gar nicht durchführen;

    2. Ärzte nur, wenn sie zusätzlich eine transfusionsmedizinische Sachkunde erworben haben, was leider extrem selten der Fall ist;

    3. Es existieren unzählige Kits und Röhrchen für die PRP-Herstellung, die Preise und Qualität variieren erheblich (z.B. mit oder ohne Trenngel, welches tlw. mit dem PRP in das Gewebe gelangen kann, was bereits unter dem Mikroskop gesehen wurde; manche Anwender nehmen billige Blutentnahmeröhrchen, die aber nur für die in vitro Diagnostik zugelassen wurden, dh. die Blutprodukte dürfen dann nicht mehr in den Körper gespritzt werden, etc.);

    4.Eigentlich handelt es sich hierbei um eine nicht delegierbare Prozedur, sodass der Arzt alle Schritte der Behandlung persönlich durchführen sollte;

    Ja, es gibt erhebliche Unterschiede hinsichtlich der Qualität, Wirksamkeit und Sicherheit: der Arzt muss die Kontraindikationen kennen, wissen, wann und bei welchen Patienten die Wirksamkeit generell eingeschränkt ist, wie das PRP herzustellen ist, damit die Wirksamkeit maximal ist, das Gewebe nicht zerstört bzw. der Alterungsprozess nicht beschleunigt wird und nicht andere unerwünschte Nebenwirkungen auftreten wie z.B. Entzündungen, Infektionen, gräuliche, permanente Verfärbungen etc.

    Lassen Sie sich im Rahmen der ausführlichen Beratung alles erklären, die Kits zeigen und wählen Sie grundsätzlich einen Arzt mit transfusionsmedizinischer Erfahrung. Falls es Videos (z.B. auf Social Media) gibt: das PRP darf nicht rot/rötlich, sondern nur gelb sein!

    Beim Microneedling steht die Perforationswirkung im Vordergrund, beim direkten Einspritzen- das PRP.

    Ich kann nicht sagen, welche Methode bei Ihnen die beste ist, da ich Sie nicht gesehen habe. Bei der Augenregion würde ich eher PRP-Injektionen mit der Kanüle durchführen.

    Liebe Grüße-
    Dr. med. Anna Maria Müller

    Sind Sie sicher, dass Sie dieses Bild entfernen möchten?

Die auf Estheticon.de erschienen Informationen ersetzen in keinem Fall den Kontakt zwischen Arzt und Patient. Estheticon.de übernimmt keinerlei Haftung für jedwede Aussagen oder Dienstleistungen.

Wir hören Ihnen zu
Kommen Sie in unser Forum. Wir freuen uns auf Sie!